Schiedel Schornsteinsysteme
Deutschland

 

AERA EQONIC

AERA EQONIC Ansicht Hausschnitt

AERA EQONIC das Komfortlüftungssystem mit Wärmerückgewinnung

 

GESÜNDER LEBEN
Eine hygienisch notwendige Be- und Entlüftung der Lebensräume ist essenziell zur Erhaltung unserer Gesundheit und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit.
Gerade im eigenen Zuhause, wo wir etwa siebzig Prozent unserer Zeit verbringen, wo wir Ruhe, Erholung und Entspannung von der Hektik des Alltags suchen, sorgt die ständige Frischluftzufuhr für Behaglichkeit und erhöht wesentlich die Lebensqualität der Familie.

SCHÜTZENDE HÜLLE
Moderne Gebäude werden durch energiesparende Maßnahmen immer dichter. Hier reicht der natürliche Luftaustausch nicht mehr aus.

BESTE LUFTQUALITÄT
Um eine hygienisch unbedenkliche Luftqualität in Innenräumen zu sichern, müsste laut Untersuchungen alle zwei Stunden eine Stoßlüftung durchgeführt werden.

HÖCHSTER WOHNKOMFORT
Ein gleichmäßiger Luftaustausch ohne lästigem Luftzug schafft ein gesundes und angenehmes Raumklima und bestimmt somit die Wohnqualität.

 

MEHR RUHE
Kein Lärm (Straßenlärm) und dennoch frische Luft in allen Räumen sind die optimale Voraussetzung für eine erholsame Nachtruhe.

ENERGIE SPAREN = GELD SPAREN
Komfortlüftungen nutzen die warme Abluft aus den Innenräumen zur Erwärmung der einströmenden Frischluft. Wärmerückgewinne von über 90% sparen Energie und senken die Heizkosten. Am Beispiel AERA EQONIC beträgt der Wärmerückgewinnungsgrad 93%.

UMWELT SCHONEN
Durch Einsparen der Heizenergie werden auch die schädlichen CO2 Emissionen reduziert und somit die Umwelt geschont.

So funktioniert AERA EQONIC

Die Frische Luft (Außenluft) wird über die Außenluftleitung (1) mit in der Ansaugsäule befindlichem Trichterfilter zum AERA EQONIC Lüftungsgerät (2) geführt. Über den Wärmeübertrager wird der Abluft (4) die Wärme entzogen und an die Außenluft übertragen. Diese erwärmte Luft (Zuluft) wird über die Zuluftleitungen (3) in die Wohn- und Schlafräume geführt.

Die Zuluft strömt im oberen Bereich des Raumes ein, durchströmt den Raum und wird anschließend über die Überströmbereiche (z. B. Flur) hin zu den Abluftbereichen (z. B. Küche, Bad, WC) geleitet und dort über die Abluftventile und Abluftleitungen (4) wieder zum AERA EQONIC Lüftungsgerät geführt.

Nach dem Wärmeübertrager wird diese Abluft als Fortluft über die Fortluftleitung (5) und das Fortluftelement ins Freie geleitet. Zu- und Abluftvolumenströme sind dabei stets voneinander getrennt.
Funktionsaufbau
 
  Seite druckenKontaktformularSeitenübersicht
www.braas-monier.com | Part of the BRAAS MONIER BUILDING GROUP