Schiedel Schornsteinsysteme
Deutschland

 

Schornsteindimensionierung

ZurückVorwärts

Richtige Bemessung = einwandfreie Funktion

Die richtige Bemessung des Schornsteins und des Verbindungsstückes mit einer Berechnung nach DIN 4705 ist eine wesentliche Voraussetzung für die einwandfreie Funktion einer Feuerungsanlage.

Verlauf des Druckes im Abgasstutzen der Feuerstätte Pw abhängig vom lichten Schornsteindurchmesser D

Auswirkungen des Schornsteindurchmessers

Die Grafik macht deutlich, wie sich die Größe des Schornsteindurchmessers auf die am Abgasstutzen der Feuerstätte herrschenden Druck- bzw. Zugverhältnisse auswirkt.

Abnehmender Durchmesser steigender Unterdruck

Bei sehr großen Schornsteindurchmessern stellt sich ein relativ kleiner Unterdruck an der Feuerstätte ein, da sich die Abgase sehr stark abkühlen. Mit abnehmendem Durchmesser steigt der Unterdruck an, nachdem sich die Auftriebskraft infolge geringerer Abkühlung der Abgase vergrößert. Demgegenüber nehmen die Strömungswiderstände aufgrund niedriger Strömungsgeschwindigkeit nur geringfügig zu. Bei weiter abnehmendem Durchmesser steigt der Unterdruck langsamer an. Den größer werdenden Auftriebskräften wirken nunmehr merkbar zunehmende Strömungswiderstände entgegen.

 
  Seite druckenKontaktformularSeitenübersicht
www.monier.com